Beim Betrachten mancher Fernsehsendungen hat man das Gefühl er ist der Einzige, der dies noch ganz richtig tut.

Aber das ist eigentlich nicht unser Thema.

Die Zahl in unserem Ticker zeigt die Menge an „frischen“ Scheiben, die wir im Laden neu eingestellt haben. Das sind Singles, LPs, Maxis, Neuware, Schnäppchen und gepflegte „Gebrauchte“. Wir füllen auf was das Lager hergibt. Durch Krankheit inkl. eines kurzen Krankenhausaufenthaltes geht es hier leider nicht so schnell, wie wir uns das gewünscht hätten. Auch einige geplante Ladenumbauten sind noch nicht sehr weit vorangeschritten, mal schauen was wir bis zum 7. März (voraussichtlich???) noch schaffen. Vorrang hat jedenfalls erstmal das Ladensortiment, damit ihr schöne Sachen findet, wenn es dann wieder losgeht. Über die Anzahl hält euch unser Liveticker ab jetzt auf dem Laufenden.

Ob und was wir noch an Umbauten durchführen, wird sich zeigen.

Erreichbar sind wir weiterhin von Montag bis Freitag in der Zeit von 12 bis 17 Uhr. Ihr könnt uns anrufen oder eine Email schreiben und Platten aus dem vorhandenen Sortiment oder als Neuware bestellen und kontaktlos abholen.

Legt euch bis zur Wiedereröffnung schon mal ein paar Taler zur Seite, nach dann knapp 3 Monaten Schließung können wir die gut gebrauchen.

Wir hoffen euch spätestens im März gesund und munter wiederzusehen.

 

Über 2020 ließen sich lange Kommentare schreiben, jeder hat da seine Sicht der Dinge und wir natürlich auch unsere. Eines sei jedoch dazu auf jeden Fall gesagt: Das Jahr war für uns eigentlich gut, wirtschaftlich gesehen. Wenn nicht die bekannten Begleiterscheinungen mit Einlassbeschränkungen, Ladenschließungen etc. gewesen wären, hätten wir ein ausgesprochen erfolgreiches Jahr 2020 gehabt. Dank Euch, liebe alte und neue Kunden, schauen wir im Prinzip auch positiv in die Zukunft. Irgendwann dürfen wir ja wieder öffnen. Aktuell befürchten wir jedoch, dass dies womöglich erst im März der Fall sein könnte. Bis dahin arbeiten wir munter weiter, zu unseren neuen „Kernarbeitszeiten“, in denen wir auch erreichbar sind (siehe vorheriger Artikel).

Zu tun gibt’s genug, z. B. werden wir endlich das 2. Paar unserer voll coolen, vintage, 80er Jahre Lautsprecher im Laden aufhängen. Dann haben wir noch viel mehr „Wums“, bezogen natürlich auf die Raum-Akustik und nicht auf die beliebte kleine Figur auf unserem Titelbild. Diese stammt aus dem alten TV-Quiz-Klassiker „Der große Preis“ (die älteren werden sich erinnern) und ist aus der Feder von Loriot.

In 2021 wollten wir eigentlich richtig Gas geben. Virusbedingt treten wir nach reiflicher Überlegung aber doch eher auf die Bremse bzw. „halten den Ball flach“ wie man unter Sportsfreunden sagt. Die dem einen oder anderen von Euch schon leise geflüsterten großen Pläne in Sachen Umzug in einen neuen und größeren Laden, haben sich, und das vermutlich auch langfristig, erledigt. Für große Investitionen ist aktuell der falsche Zeitpunkt, darum bleiben wir am bekannten Standort und halten unser mühsam Erspartes soweit es geht zusammen. Denn, um jetzt mal zu Vögeln (das bringt Zugriffe 😉 ) und artverwandten Wesen zu kommen: Nach Ende der Krise wären wir gern der Phönix, der aus der Asche steigt. Die Rolle des Ikarus, der zu hoch hinaus will, überlassen wir gerne anderen…

Wir tun weiter das, was für uns derzeit am Sinnvollsten ist: sortieren Mengen von Platten aus dem Lagerbestand und füllen unser Sortiment auf. Ein paar schöne Ankäufe hatten wir kürzlich auch noch. Freut euch auf viele frische „Leckerchen“, wenn’s dann hier mal wieder richtig los geht. Näheres dazu auf dem demnächst wieder erscheinenden, immer beliebten „Neues-Vinyl-im-Laden-Live-Ticker“…

Die eine oder andere Verschönerung im Laden werden wir auch umsetzen und vergrößert wird irgendwann indem wir nach Hinten noch mal ausbauen. Aber das hat Zeit, wir werden sehen …

Bleibt uns gewogen

Mo – Frei 12 bis 17 Uhr!
Gruß an Max Anton (ohne Bindestrich)!
Telefonische Bestellungen erwünscht. Ruft uns an, wir verraten was (noch) vorhanden ist und können Neuware bestellen (soweit verfügbar). Abholung zu den genannten oder noch zu vereinbarenden Zeiten vor der Ladentür erlaubt. Keine EC Kartenzahlung möglich, bar (Kasse an der Tür), Überweisung, paypal , evtl. Lastschrift mit Formular.
Sonst noch was?
Ach ja, „Heute ist nicht aller Tage, ich komm wieder, keine Frage!
(Paulchen Panther)

Täglich, Montag – Freitag, Sa 19.12. dazu von 12-16 Uhr.
Abholungen, Bestellungen etc. immer zu den genannten Zeiten oder nach Absprache.
Die Ladentür ist geschlossen, macht Euch bemerkbar, z.B. telefonisch 0531-619 90 80.
Heute ist nicht aller Tage. Ich komm wieder, keine Frage!
(Paulchen Panther)

Schwein gehabt! Wir dürfen weiterhin den kleinen Plattenladen eures Vertrauens öffnen. Unser Mitgefühl gilt den Kollegen aus Gastronomie, Kultur, Tourismus etc., die leider nicht arbeiten dürfen.
Bei uns gelten die üblichen Hygienevorschriften, dazu wurde an anderer Stelle bereits alles gesagt. Dazu wieder die Beschränkung auf max. 5 Personen gleichzeitig im Laden.
Samstags sind kurze Wartezeiten daher möglich, wer Ruhe und weniger Publikum möchte, kommt bitte in der Woche, vorzugsweise mittags, wenn es sich einrichten lässt.
Auch Einzeltermine können mit uns vereinbart werden.

Die „Ich wollte nur mal gucken“ oder „meine Frau ist gerade beim Friseur“ Klientel möge bitte zu Hause bleiben.

Auf alle Anderen warten viele alte und neue Scheiben, wir haben noch einiges Schönes frisch im Sortiment! Gutscheine gibt es natürlich auch – und – bestellt eure Geschenke rechtzeitig, also jetzt!

Vinyl hören entspannt, das Stöbern in unserem Laden hoffentlich weiterhin auch oder, um mal einen Stammkunden (Hallo Patrick) zu zitieren: „Ich gehe nirgends mehr hin – nur zu Euch“.

In diesem Sinne…

Die gute Nachricht zuerst: Wir dürfen vorerst weiter geöffnet haben. Mit Auflagen natürlich: jetzt wieder nur eine Person auf 10 m² Verkaufsfläche, heißt max. 5 Personen gleichzeitig – kriegen wir hin. Als Verkäufer auch ständig mit Schutzmaske, kriegen wir auch hin. Hygienisch sind wir sowieso gut aufgestellt, schon am Eingang wartet auf euch unser neues, hautfreundliches Händedesinfektionsgel, dazu haben wir auch Wasser und Seife (wer möchte) und tausende neue Einweghandtücher. Auch Einweg-Schutzmasken (falls ihr eure mal vergessen habt) sind vorhanden und ein spezielles Mittel mit dem wir mehrmals täglich Oberflächen wie Türklinken, Kopfhörer etc. desinfizieren. Demnächst kommt noch eine große Plexiglas-Trennwand für den Kassenbereich hinzu. So lässt es sich bei uns weiterhin stressfrei shoppen. Kein Gedränge in der Fußgängerzone, rauf auf den hauseigenen Parkplatz und rein ins Vinyl-Vergnügen.

Sondertermine für alle, die partout anderen gänzlich aus dem Weg gehen wollen, sind nach Absprache z. B. montags oder auch mal nach Feierabend möglich. Dies gilt für ernsthafte Interessenten, nicht für Käufer von zwei „50-Cent-Singles“ oder einer „Drei-Euro-Platte“.

Natürlich stimmt uns der Ausblick in die Zukunft auch sorgenvoll Ob wir weiterhin geöffnet haben dürfen, bleibt abzuwarten. Das Weihnachtsgeschäft wird aufgrund fehlender auswärtiger Besucher sicher deutlich geringer ausfallen als in den Vorjahren. Da wird uns auf der Einnahmenseite einiges an Euros fehlen, das kennen wir ja schon vom Lockdown März/April. Die damals erhaltenen Zuschüsse haben wir inzwischen zu 100 % zurückzahlen müssen, die fünf Wochen Schließung gingen also komplett auf eigene Rechnung. Trotzdem lassen wir uns nicht unterkriegen und versuchen weiter gute Laune zu verbreiten und sei es nur in Form von schönem Vinyl. Eben eingetroffen ist z. B. die beste Weihnachtsplatte aller Zeiten, unsere langjährigen Stammkunden wissen diesbezüglich schon welche das ist. Davon haben wir einen Vorrat. Mal sehen, ob der in diesem Jahr ausreicht. Auch sonst haben wir noch viele weitere teils obskure Weihnachtsplatten für den kleinen Geldbeutel.

Geschenke-Wünsche erfüllen wir gern, bitte beachtet dazu ausdrücklich den vorhergehenden Text.

Ansonsten ist der Laden mit alten und neuen Scheiben gut gefüllt und wir stellen fast täglich Neues ein. Lasst euch mal blicken und denkt daran, bei „mamasohn“ gibt’s weder eine Beratung, einen „Geheimtipp“, noch einen Gratis-Kaffee.

Womit wir dann beim Spaßfaktor wären 😉

Lieferschwierigkeiten für neues Vinyl!

Wer für sich und seine Liebsten musikalische Wünsche zum Fest erfüllen möchte, möge sich damit bitte unbedingt beeilen. Aktuell funktionieren viele Transportwege aus Frankreich, Spanien oder Griechenland nur schlecht, von den USA ganz zu schweigen. Deswegen ist manches an Vinyl-Neuware derzeit nur schwer erhältlich, denn in Deutschland gibt es nur zwei Presswerke und eine große Menge Veröffentlichungen kommen tatsächlich aus dem Ausland. Wir haben natürlich einiges an schönem Vinyl vorrätig, unter anderem ein Kontingent der besten Weihnachtsplatte aller Zeiten. Mehr dazu demnächst… Dazu bestellen wir für euch gern alles was bestellbar ist, doch Lieferfristen von vier Wochen und mehr sind aktuell keine Seltenheit. Lasst euch zu den Wünschen bitte Alternativen nennen, falls der eine gesuchte Artikel nicht (rechtzeitig) verfügbar sein sollte.

Ansonsten gilt: Gib‘ Kette, Annette… 😉

… bei uns und bei diesem „Ur-1210er“. Die DJ’s hatten es nicht leicht damals ;-).
Wir füllen weiterhin den Laden mit schönen Scheiben, haben die Verkaufsfläche noch mal vermessen und festgestellt, dass wir zur Not auch fünf Personen einlassen dürfen. Mit Maske natürlich (haben wir vorrätig). Klappt alles gut, Wissenswertes zum Thema in unseren älteren Beiträgen. Für Stammkunden oder solche die es werden wollen, bieten wir auch immer an, falls ihr anderen Menschen gänzlich aus dem Wege gehen möchtet, macht mit uns einen Einzeltermin am Montag aus, nach Absprache.
Vinyl macht Laune, bis bald…

 

Hier geht es wieder rund, hier heißt es wieder dabei sein, im kleinen Plattenladen eures Vertrauens. Ab Montag 20. April (ausnahmsweise, sonst Montags geschlossen) dürfen wir wieder für euch öffnen. Dafür gelten allerdings „neue“ Spielregeln.
Doch jetzt erstmal:

1. Das Positive

Knapp 700 neu eingestellte LPs warten auf euch, dazu noch ca. 500 zum Teil „Premium“-Sonderangebote, die eigentlich für unseren, nun leider ausfallenden, 12. Ladengeburtstag Anfang Mai bestimmt waren. Für unsere Schnäppchen muss man nicht der Erste sein, wir haben noch einige hundert, die wir nach und nach in den nächsten Tagen nachlegen werden. Denn in unserer Zwangspause waren wir schließlich nicht untätig …

2. Neue Spielregeln: Hygiene

Wir brauchen ein Hygiene-Konzept, wie das auszusehen hat, weiß allerdings keiner so genau. Doch sind wir bestens vorbereitet und können euch und uns dazu einiges anbieten. Wir haben, für den der möchte, sowohl Einweghandschuhe (natürlich aus Vinyl 😉  ) als auch einen Mundschutz (begrenzte Menge nur für Kunden) parat. Ausserdem verfügen wir über einen Handspender mit  professionellem Desinfektionsmittel und tausende Einweghandtücher. Bitte nutzt dies und wascht euch vor dem „blättern“ im Vinyl die Hände (natürlich gerne auch hinterher nochmal). Relevante Türklinken und Lichtschalter werden von uns mehrmals täglich desinfiziert.

3. Neue Spielregeln: Einlass-Regelung

Auch bei uns gilt ein Mindestabstand von 1,5 Metern. Diesen bitten wir auch einzuhalten!
Für die Anzahl der Personen, die wir zeitgleich einlassen dürfen, gibt es noch keine verbindliche Regelung, jedoch dürfen es sicher, aufgrund unserer Verkaufsfläche, nicht mehr als 3 bis 4 sein. Um „Sozialistische Wartegemeinschaften“ wie es sie damals im Osten vor dem „Konsum“ gab (die älteren werden sich erinnern) zu vermeiden, nutzt bitte Zeiten die normalerweise nicht so stark frequentiert werden. Dies sind zum Beispiel die Mittagsstunden zwischen 13 und 15 Uhr oder Freitag nachmittag ab ca. 15 Uhr. Insbesondere Samstags könnte es mal eng werden, wer kann kommt lieber in der Woche. Familienangehörige und Freunde (die nicht selbst an Schallplatten interessiert sind) mögen bitte derzeit möglichst nicht mitkommen oder auf der Bank neben unserem Ladengeschäft warten. Ebenfalls zur Zeit nicht so gerne gesehen sind Besucher „ich wart‘ nur kurz auf meine Frau/Mann, die/der ist gerade beim Friseur, Arzt oder Scheidungsanwalt“ oder „ich wollte ja nur mal gucken, ich hab‘ gar keinen Plattenspieler“. Eine Stunde „Probehören“ für drei Singles á 50 Cent muss momentan auch nicht sein.
Wer beim Stöbern alleine sein möchte, wir denken da unter anderem an Kunden mit erhöhtem Erkrankungs-Risiko, oder aber in einer kleinen Gruppe mit Freunden oder Familie zu uns kommen möchte, kann gerne an den normalerweise geschlossenen Montagen einen Sondertermin vereinbaren. Bitte unbedingt telefonisch anmelden.

4. Kopfhörer

Wer Platten probehören möchte, darf dies gerne tun (unser Kopfhörer wird regelmäßig desinfiziert), schön wäre es aber auch, wenn ihr eigene mitbringen könntet, der vom Smartphone reicht, Adapter dafür ist vorhanden.

5. Bezahlung

Barzahlung erwünscht, wir verfügen im Moment nur über ein kabelgebundenes EC-Karten-Lesegerät, bei dem wir beim Bezahlvorgang direkt daneben stehen müssen. Dies würden wir gerne möglichst vermeiden, bemühen uns aber auch demnächst um ein bewegliches Lesegerät. Bis dahin bitte möglichst Barzahlung.

NEU!!!

6. Eventuell? Wahrscheinlich ab 18. Mai nochmal geschlossen

Wir schwimmen nicht im Geld, ganz im Gegenteil, und auch die Perspektive auf die kommenden Monate ist eher bedenklich, trotzdem wird es wohl passieren, dass wir ab evtl. 18. 05. Urlaubs bedingt nochmal ein paar Tage schließen. Wir hatten jahrelang keinen oder nur wenig Urlaub, haben diesen lange vorher gebucht und bezahlt und möchten ihn eigentlich auch antreten. Entschieden wird das vom Land Schleswig Holstein (Urlaubsziel) möglicherweise am 6. Mai. Je nach „Ostsee-Freigabe“ haben wir an folgenden Tagen Urlaub:
18. bis 28. Mai oder
25. bis 31. Mai.
Da sind wir mal kurz wech…

7. Besonders Wichtig!

Schöne neue Platten vertreiben die Langeweile und heben die Stimmung 🙂